Alpargatas

Als sich im 18. Jahrhundert baskische Einwanderer in Argentinien niederließen, brachten sie ihre Leinenschuhe, sogenannte Alpargatas (in Frankreich als Espadrilles bekannt) in die neue Heimat mit. Schnell verbreiteten sich die ursprünglich sehr simpel gefertigten Schuhe unter der Landbevölkerung. Mit Liebe wurden sie im Laufe der Zeit weiterentwickelt und vor allem die Hanfsohle durch eine deutlich komfortablere und langlebigere Synthetiksohle ersetzt.

Alpargatas sind sowohl qualitativ als auch aufgrund ihres abwechslungsreichen Designs und ihres hohen Tragekomforts den europäischen Espadrilles deutlich überlegen. Die Argentinier verstehen sie als Teil ihres Kulturguts und tragen sie egal ob jung und oder alt mit großer Begeisterung. Doch noch immer versprühen sie den Atem und den Geist der Gauchos, der legendären Viehzüchter in den Weiten der argentinischen Pampas.

Bahia Blanca Alpargatas

Bahia Blanca Alpargatas

Bahia Blanca spiegelt die Frische und Leichtigkeit der „weißen Bucht“ Argentiniens wider.

Bariloche Alpargatas

Bariloche Alpargatas

Der Bariloche ist der Natur des mondänen Ferienorts in den Anden nachempfunden – tiefblaue Bergseen, sattes Grün der Nadelhölzer und ein kräftiges Gelb

Buenos Aires Alpargatas

Buenos Aires Alpargatas

Diese Alpargatas sind so lebensfroh wie die großartige Stadt am Rio de la Plata - voller kräftiger Farben und Emotionen.

Cordoba Alpargatas

Cordoba Alpargatas

Die Argentinier bezeichnen Cordoba wegen der Vielzahl an Universitäten liebenswürdig als „La Docta“ (die Gelehrte) – eine perfekte Vorlage für unser

Mendoza Alpargatas

Mendoza Alpargatas

Das kräftige Weinrot erinnert an die schweren Rotweine dieses weltbekannten Weinanbaugebiets.

Newsletter-Anmeldung: